Datenschutzhinweise

Datenschutzhinweise für die Nutzung unserer Webseite

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Webseiten. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten („Daten“) ist uns sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten beim Besuch unserer Webseiten und bei der Kontaktaufnahme mit uns erhoben und verarbeitet werden und welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben.

Bitte klicken Sie die einzelnen Fragen an:

I. Wer sind wir und wie können Sie uns erreichen?

 

Wir, die

CPU 24/7 GmbH
August-Bebel-Straße 26-53
14482 Potsdam

sind als verantwortliche Stelle dafür zuständig, Ihre Daten zu schützen. Bei Fragen zur Datenverarbeitung, zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie

postalisch unter:
CPU 24/7 GmbH
Datenschutzbeauftragter
August-Bebel-Straße 26-53
14482 Potsdam

sowie per E-Mail unter:
datenschutzbeauftragter[at]cpu-24-7.com

 

 

II. Welche Daten werden beim Besuch unserer Webseiten verarbeitet?

 

A. Log Files

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Beim Besuch unserer Webseiten werden von Ihrem Browser automatisch folgende Daten übermittelt:

  • Ihre IP – Adresse,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Die Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)
  • verwendeter Browser und dessen Version (soweit vom Browser übermittelt).
  • Verwendetes Betriebssystem

Zwecke der Datenverarbeitung:

Die vorübergehende Speicherung dieser Daten ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an Ihren Rechner zu ermöglichen und um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Darüber hinaus erfassen wir die Daten, um unzulässige Zugriffe auf den Webserver und die missbräuchliche Nutzung der Webseiten rückverfolgen und verhindern zu können sowie zur Sicherung unserer informationstechnischen Systeme.

Rechtsgrundlage:

Wir speichern diese Daten vorübergehend auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die oben beschriebenen Zwecke zu erreichen.

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Die Daten werden gelöscht, wenn Sie für die Erreichung der Zwecke nicht mehr notwendig sind. Logfiles werden grundsätzlich nach 28 Tagen gelöscht.

B. Cookie- und Trackingtechnologien von Drittanbietern

Beim Besuch unserer Webseiten werden von uns sog. Cookies gesetzt. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Cookies enthalten im Regelfall eine charakteristische Zeichenabfolge, die sog. Cookie-ID, mit der Ihr Browser bei einem erneuten Aufruf unserer Webseiten identifiziert werden kann.

 

Borlabs Cookie:

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Auf unseren Webseiten nutzen wir die Cookie-Consent-Technologie von „Borlabs Cookie“, einem Dienst von „Borlabs“ – Benjamin A. Bornschein, Georg-Wilhelm-Str.17, 21107 Hamburg.

Mit Hilfe des Borlabs Cookies dokumentieren wir, ob Sie im Cookie Banner in das Setzen bestimmter Cookies eingewilligt haben, Einwilligungen widerrufen oder einer Datenverarbeitung widersprochen haben. Es werden folgende Daten gespeichert: Cookie Laufzeit, Cookie Version, Domain und Pfad, Einwilligungen/ Widerrufe/ Widersprüche, eine zufallsgenierte User-ID.

Details zur Borlabs Coookie finden Sie hier.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Die Nutzung von Borlabs Cookie erfolgt, um Datenschutzanforderungen an das Setzen und Dokumentieren von Cookies zu erfüllen.

Rechtsgrundlage:

Wir setzen die Borlabs-Cookie-Consent-Technologie ein, um die Einhaltung gesetzlicher Pflichten nachweisen zu können, Art. 6 Abs. 1 c DSGVO ein.

Speicherdauer:

Das Cookie ist 365 Tage aktiv. Darüber hinaus werden die erfassten Daten gelöscht, wenn Sie uns hierzu auffordern bzw. das Borlabs-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

 

Matomo (PIWIK)

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Matomo:

Auf unseren Webseiten nutzen wir die freie Webanalysesoftware „Matomo“.

Matomo verwendet Cookies, um eine Analyse der Benutzung der Webseiten durch Sie zu ermöglichen. Grundlage der Analysen sind vor allem folgende Informationen: Besucherzahlen, Zahl der wiederkehrenden Besucher, besuchte Seiten, Aktionen der Besucher auf der Seite (z.B. Ausfüllen des Kontaktformulars), Verweildauer der Besucher auf der Seite, Keywords, welche Besucher benutzt haben, um die Seite zu finden, das Verhalten der Besucher auf der Webseite, Standort der Besucher, Geräte, die beim Besuch unserer Website verwendet werden, einschließlich der Geräteeinstellungen (Bildschirmauflösung, Betriebssystem, verwendeter Browser), Interessen der Besucher. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Webseiten (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an unseren Server übertragen und dort gespeichert. Die IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert.

Wir:

Wir nutzen diese Informationen ausschließlich, um Ihre Nutzung der Webseiten auszuwerten und um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Matomo:

In unserem Auftrag werden die erhobenen Daten verwendet, um die Nutzung unserer Webseiten auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere, mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Wir:

Wir nutzen die von Matomo erstellten statistischen Auswertungen, um die Aktivitäten auf unseren Webseiten zu analysieren. Dadurch können wir eine Bewertung unseres Angebots durchführen und die Qualität unserer Webseiten und der Inhalte verbessern und an die Bedürfnisse unserer Nutzer anpassen.

Rechtsgrundlage:

Wir setzen Matomo auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO ein. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die Nutzung unserer Webseiten auszuwerten und deren Inhalt und Gestaltung an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Die Cookies werden nach 13 Monaten automatisch gelöscht.

Sie können hier entscheiden, dass in Ihrem Browser kein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um uns die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen.

Opt-out:

Sie haben die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies und können in Ihrem Browser Cookies löschen, das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, bestimmte Cookies selektiv akzeptieren und ggf. Ihren Browser so einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, falls ein Cookie gesetzt werden soll. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Browsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Hierdurch kann die Funktionalität unserer Webseiten eingeschränkt sein.

Deaktivieren in Firefox
Deaktivieren in Internet Explorer
Deaktivieren in Chrome

 

Social-Media (Twitter, LinkedIn)

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Auf unseren Webseiten finden sich Icons von Social Media Plattformen. Diese Icons sind als externe Links ausgestaltet; eine Datenverarbeitung erfolgt nicht. Wenn Sie auf eines der Icons klicken, werden Sie zur jeweiligen Social Media Plattform weitergeleitet.

Social-Media-Plattformen:

Wenn Sie auf ein Icon klicken, erfolgt auf der Webseite der Social Media Plattform eine Übertragung Ihrer Nutzerdaten.

Weitere Informationen über die Datenverarbeitung auf Social Media Plattformen; Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen sowie über Ihre Rechte gegenüber den Plattformbetreibern finden Sie hier:

LinkedIn
LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland
Datenschutzerklärung LinkedIn

Twitter
Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA
Datenschutzerklärung Twitter

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Sie können darüber hinaus die Erhebung der Daten sowie die Verarbeitung der Daten durch Social Media Plattformen verhindern, indem Sie das jeweils verfügbare Browser Add-On auf Ihre Geräte herunterladen und installieren.

LinkedIn Opt-Out
Twitter Opt-Out

 

III. Welche Daten werden verarbeitet, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen?

 

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Wir erheben und verarbeiten die von Ihnen mitgeteilten Daten, wie Ihre Kontaktdaten, Ihren Namen und Ihr Anliegen, wenn Sie über ein Kontaktformular oder per E-Mail mit uns in Kontakt treten. Alle Daten, die Sie uns übermitteln, werden verschlüsselt zwischen Ihrem Browser und unserem Server übertragen.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich auf Grundlage und zur Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Rechtsgrundlage:

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO). In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Wir speichern Ihre Daten so lange, wie wir sie für den konkreten Verarbeitungszweck benötigen. Darüber hinaus speichern wir bestimmte Daten für die Dauer gesetzlicher Verjährungsfristen (im Regelfall 3 Jahre, in Einzelfällen bis zu 30 Jahre) und so lange, wie gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z. B. aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung) es vorschreiben (in der Regel maximal 10 Jahre).

 

IV. Welche Daten werden verarbeitet, wenn Sie sich bei uns bewerben?

 

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Sie können uns Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an jobs[at]cpu-24-7.com oder postalisch an

CPU 24/7 GmbH
August-Bebel-Straße 26-53
14482 Potsdam

zukommen lassen.

Für die Teilnahme an einem Bewerbungsverfahren benötigen wir, je nach Art der Bewerbung, Ihre Kontaktdaten, Ihre E-Mail-Adresse, Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation in Form von Ausbildungs- und Abschlusszeugnissen bzw. Arbeitgeberzeugnissen sowie Ihren Lebenslauf. Sollten Sie uns freiwillig weitere Daten übergeben, nutzen wir diese ausschließlich für den Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung und Durchführung des Bewerbungsverfahrens.
Grundsätzlich haben nur diejenigen Personen Zugriff auf Ihre Daten, die intern mit der Besetzung der Stelle befasst sind.
Mit Ihrer Einwilligung speichern wir Ihre Bewerbungsunterlagen in unserem Bewerberpool, so dass Ihre Bewerbung auch bei zukünftigen Stellenausschreibungen berücksichtigt werden kann.

Zwecke der Datenverarbeitung:
Zweck der Verarbeitung der von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten ist die Auswahl eines Bewerbers für ein Beschäftigungsverhältnis. Die Angabe der Daten ist für Bewerber erforderlich. Ohne die Angabe der Daten ist die Teilnahme am Bewerbungsverfahren nicht möglich.

Rechtsgrundlage:
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 26 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 b DSGVO. Freiwillige Angaben verarbeiten wir auf Grundlage von § 26 Abs. 1 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Die Teilnahme am Bewerberpool erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 26. Abs. 2 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 a DSGVO.

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
Wenn wir Ihre Bewerbung ablehnen, speichern wir Ihre Bewerbungsunterlagen maximal 6 Monate ab dem Zeitpunkt der Mitteilung der Ablehnung. Die Daten im Bewerberpool werden nach 12 Monaten gelöscht, sofern Sie in eine längere Speicherung nicht erneut einwilligen.
Sollten Sie eine der im Rahmen des Bewerbungsvorgangs erteilten Einwilligungen zur Verarbeitung Ihrer Daten widerrufen wollen, kontaktieren Sie uns bitte unter der oben genannten Anschrift per Brief oder schreiben Sie eine E-Mail an jobs[at]cpu-24-7.com.

 

V. Wer erhält Ihre Daten?

 

A. Stellen innerhalb der CPU24/7 GmbH

Innerhalb der CPU24/7 GmbH haben nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die ihn für die beschriebenen Zwecke benötigen („Need-to-know-Prinzip“).

B. Dienstleister, die uns unterstützen

Wir übermitteln Ihre Daten an Dienstleister, die uns unterstützen, z.B. in den Bereichen

  • IT-Dienstleistungen,
  • Telekommunikation,
  • Beratung, Rechtsberatung,
  • Compliance und Datenschutz,
  • Vertrieb und Werbung,
  • Betrieb und Pflege unserer Webseiten,
  • sowie Kommunikation, z.B. über unser Kontaktformular und Kundenservice (Telefon und E-Mail).

Diese Dienstleister sind vertraglich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen, zur Vertraulichkeit verpflichtet. Dienstleister, die Auftragsverarbeiter sind, haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, der sicherstellt, dass Daten nur streng nach unserer Weisung verarbeitet werden.

 

VI. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

 

A. Widerruf der Einwilligung

Sie können uns erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

B. Weitere Betroffenenrechte

Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Betroffenenrechte zu:

Auskunft:

Sie können jederzeit verlangen, dass wir Ihnen Auskunft darüber erteilen, welche Ihrer Daten wir wie verarbeiten und eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung stellen, Art. 15 DSGVO.

Berichtigung:

Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

Löschung:

Zur Löschung Ihrer Daten: Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die wir zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

Einschränkung der Verarbeitung:

Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO.

Datenübertragbarkeit:

Sie haben das Recht, die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeiten, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

C. Kontaktwege

Sie können Ihre Rechte über die folgenden Kontaktwege ausüben:

postalisch unter:

CPU 24/7 GmbH
Datenschutzbeauftragter
August-Bebel-Straße 26-53
14482 Potsdam

sowie per E-Mail unter: datenschutzbeauftragter[at]cpu-24-7.com.

D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass unsere Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder wir die oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt haben, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

 

VII. Datenschutzhinweise für den Besuch unseres Twitter-Profils

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch unseres Twitter-Profils. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend: Daten) ist uns sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten beim Besuch unseres Twitter-Profils und bei der Kontaktaufnahme mit uns erhoben und verarbeitet werden, welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben und wo Sie diese geltend machen können.

A) Wer wir sind und wie Sie uns erreichen können?

Wir, die

CPU 24/7 GmbH
August-Bebel-Straße 26-53
14482 Potsdam

und die

Twitter International Company
One Cumberland Place
Fenian Street
Dublin  2
D02 AX07
Ireland

sind für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich.

Für Fragen zur Datenverarbeitung durch Twitter und Ihre diesbezüglichen Rechte wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten von Twitter über die Datenschutzrichtlinie von Twitter.

Bei Fragen zur Datenverarbeitung durch uns , zu Ihren Rechten oder zur Datenschutzerklärung steht Ihnen unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie

postalisch unter:

CPU 24/7 GmbH
Datenschutzbeauftragter
August-Bebel-Straße 26-53
14482 Potsdam

sowie per E-Mail unter: datenschutzbeauftragter[at]cpu-24-7.com.

 

B) Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Ihrem Besuch unseres Twitter-Profils

Wie wir Ihre Daten gemeinsam verarbeiten

Um mit Ihnen auf Twitter zu interagieren und unser Twitter-Profil an den Interessen unserer Follower auszurichten, nutzen wir die nachfolgend beschriebenen Twitter-Funktionen. Die Verarbeitung der hierbei erhobenen Daten durch uns erfolgt ausschließlich durch mit der Betreuung unserer Twitter-Seite betraute Mitarbeiter.

Twitter Analytics und Audience Insights

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Wir:
Wir nutzen die Funktion „Twitter Analytics“. Über diese Funktion erhalten wir für die letzten 28 Tage u.a. Informationen zu der Anzahl der Profilbesuche, Tweet-Impressions und der Tweet-Interaktionen und Übersichten zu den gewonnenen und verlorenen Followern. Weiterhin erfahren wir mittels der Analysen, wie oft unsere Videos angezeigt werden und wie lang die gesehenen Videofrequenzen sind.

Ferner können wir über die Funktion „Audience Insights“ anonymisierte Auswertungen zu unseren Followern einsehen. Aus diesen Daten können wir keine bestimmten Personen identifizieren. Die statistischen Auswertungen enthalten verschiedene Informationen, z.B.:

  • Geschlecht,
  • Interessen,
  • Land / Region,
  • Sprache,
  • Gerätetyp.

Twitter:

Zur Erstellung der uns in anonymisierter Form zur Verfügung gestellten Auswertungen erfasst Twitter u.a. folgende Informationen:

  • Aufrufen einer Seite bzw. eines Beitrags oder eines Videos von einer Seite,
  • ein Twitter-Profil abonnieren oder nicht mehr abonnieren,
  • mit einem Twitter-Profil oder einem Tweet interagieren (z.B. „Gefällt-mir“, Herzchen, Kommentieren),
  • demografische Merkmale,
  • Interessen,
  • die Information, ob sich über einen Computer oder ein Mobilgerät angemeldet worden ist, während eine Seite besucht oder mit ihr bzw. ihren Inhalten interagiert wird.

Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Twitter finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Twitter.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Mit Hilfe dieser Analysen erfahren wir, wer bzw. welche Interessengruppen unser Twitter-Profil nutzen. Dies ermöglicht es uns, die Gestaltung unseres Twitter-Profils, Werbeaktionen, Beiträge und Veranstaltungen an die Interessen unserer Follower anzupassen. Hierin besteht auch unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

 

Benachrichtigungen

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Wir:

Wenn Sie mit unserem Profil oder einem unserer Tweets, Werbeaktionen und Veranstaltungen (z.B. „Gefällt-mir“, Herzchen, Kommentieren) interagieren oder uns folgen, erhalten wir eine Benachrichtigung von Twitter mit Ihrem Namen, Ihrem Profilbild und Ihrer Interaktion.

Wir können die Twitter-Benachrichtigungen, Ihre Tweets oder andere Interaktionen nicht löschen.

Twitter:

Twitter erfasst Informationen darüber, wie Sie unser Twitter-Profil nutzen (u.a. Interaktionen mit Tweets) und benachrichtigt uns hierüber. Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Twitter finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Twitter .

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verwenden die bereitgestellten Daten, um zu sehen, wie Sie in Bezug auf unser Twitter-Profil interagieren, und um auf Ihre Interaktionen zu reagieren (z.B. Kommentare, „Gefällt-mir“). Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f der DSGVO). 

 

Kontaktaufnahme

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Wir:

Wenn Sie uns über Twitter kontaktieren, z.B. Direktnachrichten über Twitter schicken, erhalten wir von Twitter die von Ihnen bereitgestellten Informationen, wie Ihren Benutzernamen, Ihr Profilbild, Ihr Anliegen und Ihre Kontaktdaten und verarbeiten diese. Wir können Ihre Kontaktaufnahme über Twitter nicht löschen.

Twitter:

Twitter verarbeitet die von Ihnen bereitgestellten Informationen und stellt sie uns zur Verfügung. Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Twitter finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Twitter.

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage:

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

 

Wie Twitter Ihre Daten verarbeitet

Wenn Sie unser Twitter-Profl besuchen, erfasst und verarbeitet Twitter verschiedene personenbezogene Daten, die durch Cookies und andere Tracking-Technologien erhalten und von Ihnen und Dritten bereitgestellt werden, z.B. zur Bereitstellung sowie Personalisierung der Twitter-Dienste, Messung und Optimierung von Werbung, Erstellung von Statistiken. Twitter teilt diese Daten mit anderen Unternehmen und Dritten und überträgt Daten in Drittländer außerhalb der Europäischen Union wie die USA. Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Twitter und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Twitter.

C) Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

Widerruf der Einwilligung

Sie können erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

Weitere Betroffenenrechte

Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 DSGVO bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die nachfolgend aufgeführte Betroffenenrechte zu.  Bitte beachten Sie, dass wir Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte nur im Hinblick auf die oben beschriebenen Datenverarbeitungen durch uns unterstützen können. Um Ihre Rechte in Bezug auf die Datenverarbeitungen von Twitter wahrzunehmen, wenden Sie sich bitte direkt an Twitter.

Auskunft:

Sie können jederzeit verlangen, dass Ihnen Auskunft darüber erteilt wird, welche Ihrer Daten wie verarbeitet werden und dass Ihnen eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung gestellt wird, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

Berichtigung:

Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

Löschung:

Sie können die Löschung Ihrer Daten verlangen. Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

Einschränkung der Verarbeitung:

Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. Bei einem Widerspruch werden Ihre Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Datenübertragbarkeit:

Sie haben das Recht, die Daten, die Sie bereitgestellt haben und die auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeitet werden, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

Kontaktwege

Sie können Ihre Rechte über die oben genannten Kontaktwege ausüben.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass die Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder Ihre oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt werden, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

 

Stand: Oktober 2020

 

 

VIII. Datenschutzhinweise für den Besuch unserer LinkedIn-Seite

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer LinkedIn-Seite. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend: Daten) ist uns sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten beim Besuch unserer LinkedIn-Seite und bei der Kontaktaufnahme mit uns erhoben und verarbeitet werden, welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben und wo Sie diese geltend machen können.

A) Wer wir sind und wie Sie uns erreichen können?

Wir, die

CPU 24/7 GmbH
August-Bebel-Straße 26-53
14482 Potsdam

und die

LinkedIn Ireland Unlimited Company
Wilton Place,
Dublin 2, Ireland

 

sind für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich.

Für Fragen zur Datenverarbeitung durch LinkedIn und Ihre diesbezüglichen Rechte wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten von LinkedIn über die Datenschutzrichtlinie von LinkedIn.

Bei Fragen zur Datenverarbeitung durch uns , zu Ihren Rechten oder zur Datenschutzerklärung steht Ihnen unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie

postalisch unter:

CPU 24/7 GmbH
Datenschutzbeauftragter
August-Bebel-Straße 26-53
14482 Potsdam

sowie per E-Mail unter: datenschutzbeauftragter[at]cpu-24-7.com.

 

B) Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Ihrem Besuch unserer LinkedIn-Seite

Wie wir Ihre Daten verarbeiten

Um mit Ihnen auf LinkedIn zu interagieren und unsere LinkedIn-Seite an den Interessen unserer Follower auszurichten, nutzen wir die nachfolgend beschriebenen LinkedIn-Funktionen. Die Verarbeitung der hierbei erhobenen Daten erfolgt durch mit der Betreuung unserer LinkedIn-Seite betraute Mitarbeiter.

Analyse unserer LinkedIn-Seite

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

In der Administratoransicht unserer LinkedIn-Seite erhalten wir von LinkedIn Informationen zu den Besuchern, Followern sowie Updates unserer LinkedIn-Seite.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Dadurch erfahren wir, wer sich unsere LinkedIn-Seite ansieht bzw. uns folgt. Dies ermöglicht es uns, die Gestaltung unserer LinkedIn-Seite, Werbeaktionen, Beiträge und Veranstaltungen an die Interessen unserer Besucher und Follower anzupassen. Hierin besteht auch unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

Benachrichtigungen

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

Wenn Sie mit unserer Seite oder einem unserer Posts, Werbeaktionen und Veranstaltungen (z.B. „Gefällt-mir“, Kommentieren) interagieren oder uns folgen, erhalten wir eine Benachrichtigung von LinkedIn mit Ihrem Namen, Ihrem Profilbild und Ihrer Interaktion.

Wir können die LinkedIn-Benachrichtigungen, Ihre Beiträge oder andere Interaktionen nicht löschen.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Wir verwenden die bereitgestellten Daten, um zu sehen, wie Sie in Bezug auf unsere LinkedIn-Seite interagieren, und um auf Ihre Interaktionen zu reagieren (z.B. Kommentare, „Gefällt-mir“). Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f der DSGVO).

Kontaktaufnahme

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
Wenn Sie uns über LinkedIn kontaktieren, z.B. Nachrichten über LinkedIn schicken, erhalten wir von LinkedIn die von Ihnen bereitgestellten Informationen, wie Ihren Benutzernamen, Ihr Profilbild, Ihr Anliegen und Ihre Kontaktdaten und verarbeiten diese.Wir können Ihre Kontaktaufnahme über LinkedIn nicht löschen.

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage:

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

Wie LinkedIn Ihre Daten verarbeitet

Wenn Sie unsere LinkedIn-Seite besuchen, erfasst und verarbeitet LinkedIn verschiedene personenbezogene Daten, die durch Cookies und andere Tracking-Technologien erhalten und von Ihnen und Dritten bereitgestellt werden, z.B. zur Verbesserung der LinkedIn-Dienste, Messung und Optimierung von Werbung, Erstellung von Statistiken. LinkedIn teilt diese Daten mit anderen Unternehmen und Dritten und überträgt Daten in Drittländer außerhalb der Europäischen Union wie die USA. Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von LinkedIn und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn.

 

C) Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

Widerruf der Einwilligung

Sie können erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

 

Weitere Betroffenenrechte

Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 DSGVO bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die nachfolgend aufgeführte Betroffenenrechte zu.  Bitte beachten Sie, dass wir Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte nur im Hinblick auf die oben in II. A. beschriebenen Datenverarbeitungen durch uns unterstützen können. Um Ihre Rechte in Bezug auf die Datenverarbeitungen von LinkedIn wahrzunehmen, wenden Sie sich bitte direkt an LinkedIn.

Auskunft:

Sie können jederzeit verlangen, dass Ihnen Auskunft darüber erteilt wird, welche Ihrer Daten wie verarbeitet werden und dass Ihnen eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung gestellt wird, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

Berichtigung:

Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

Löschung:

Sie können die Löschung Ihrer Daten verlangen. Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

Einschränkung der Verarbeitung:

Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. Bei einem Widerspruch werden Ihre Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Datenübertragbarkeit:

Sie haben das Recht, die Daten, die Sie bereitgestellt haben und die auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeitet werden, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.
Kontaktwege

Sie können Ihre Rechte über die oben genannten Kontaktwege ausüben.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass die Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder Ihre oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt werden, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

Stand: Mai 2019

 

Stand: Oktober 2020